Worx Landroid L1500i Rasen-Mähroboter bis 1500 qm mit Wi-Fi, WG798E, 1 Stück

By | February 12, 2018
Worx Landroid L1500i Rasen-Mähroboter bis 1500 qm mit Wi-Fi, WG798E, 1 Stück

Der Worx Möhroboter Landroid L 1500 i umfährt selbstständig Hindernisse und ist ausgelegt für Rasenflächen bis 1.500m². Dabei bewältigt er Steigungen bis 35%. Er ist Pin-Code gesichert und verfügt über einen Diebstahlalarm. Der Landroid kommt bereits vorprogrammiert, die Einstellungen lassen sich allerdings schnell und einfach ändern. Auch die Mähzeiten – dank geräuscharmer Technologie tagsüber oder in der Nacht – lassen sich leicht einstellen. Mit der praktischen WiFi Funktion lässt sich der Landroid außerdem bequem über das Smartphone bedienen. Ein großer Abstand zwischen Gehäuse und Messern, sowie Neigungs- und Anhebesensoren bieten hohe Sicherheit. Muss der Akku geladen werden oder die eingestellte Mähzeit ist vorüber, fährt der Mäher selbstständig in seine Ladestation. Die Schnitthöhe lässt sich stufenlos von 20 – 60 mm verstellen. Der Landroid schneidet mit seiner 3-Messer-Mulchfunktion das Schnittgut so fein, dass es auf dem Rasen liegen bleibt und als Dünger dient. Lästiges Leeren des Fangkorbes gehört somit der Vergangenheit an. Alles was Sie tun müssen, ist das Begrenzungskabel zu verlegen. Sie werden nie wieder von Hand mähen wollen!

  • Patentierte AIA Technik ermöglicht das mühelose Mähen von engen und verwinkelten Wegen
  • Rasenkanten-Mähfunktion – beim Drücken der Home-Taste mäht der Landroid die Rasenkanten entlang des Begrenzungskabels
  • Zonenprogrammierung maximiert die Mäh-Effizienz für separate Garten Segmente
  • Mobile Bedienung – Programmieren und Steuern des Landroids kann per App über das Smartphone erfolgen
  • USP: Patentierte AIA Technik ermöglicht das mühelose Mähen von engen und verwinkelten Wegen, Rasenkanten-Mähfunktion – beim Drücken der Home-Taste mäht der Landroid die Rasenkanten entlang des Begrenzungskabels, Zonenprogrammierung maximiert die Mäh-Effizienz für separate Garten Segmente, mobile Bedienung – Programmieren und Steuern des Landroids kann per App über das Smartphone erfolgen. Produktmerkmale: Lithium-Ionen Technologie: hohe Kapazität, geringe Selbstentladung und kein Memory-Effekt, automatische Rückkehr zur Ladestation / automatisches Aufladen bei geringem Ladestand, 3-Klingen Schnitt-/Mulch-System, einfache Akku-Entnahme für leichte Wartung, PIN Code Schutz, Regensensor, Diebstahlalarm, Höhenverstellung mit nur einem Knopf. Spezifikationen: Akkukapazität: 28 V Max / 2,9 Ah Li-Ion, Schnittbreite: 22 cm, Schnitthöhe: 20 – 60 mm, Max. Steigung: 35% (20°), Ladezeit: ca. 1,5 Std., Laufzeit: ca. 1 Std.. Empf. Rasenfläche: bis zu 1.500 m²

Worx Landroid L1500i Rasen-Mähroboter bis 1500 qm mit Wi-Fi, WG798E, 1 Stück mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 1.295,00

Angebotspreis: EUR 1.109,00

3 thoughts on “Worx Landroid L1500i Rasen-Mähroboter bis 1500 qm mit Wi-Fi, WG798E, 1 Stück

  1. Emanuel
    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Mäht, ist auch für Wohngebiet geeignet und welches Gerät ist schon perfekt!?!, 13. Juni 2017
    Rezension bezieht sich auf: Worx Landroid L1500i Rasen-Mähroboter bis 1500 qm mit Wi-Fi, WG798E, 1 Stück (Werkzeug)
    1. Also die Lautstärke des Pieptons ist so leise einstellbar, dass man ihn fast nicht mehr hört beim L1500 und beim M1000i, den ein Freund von mir hat!
    2. Man sollte sich wirklich strickt an die Anleitung halten und den Begrenzungsdraht min. 45cm vom Rand weg verlegen (beim L1500), das ist die halbe Miete!
    3. Es steht nirgends in der Anleitung beschrieben, dass man auch rund um die Ladestation den Begrenzungsdraht verlegen muss weil das Ding sonst die Ladestation niedermähen will und das ist auch schon der einzige wirkliche Kritikpunkt hier.
    Ich habe den M1000i bei einem Freund beobachtet der ihn bereits ein ganzes Jahr täglich in Verwendung hat (ca. 400Stden im Jahr!!!). Ich war so überzeugt dass ich mir dieses Jahr den größeren L1500 gekauft habe und bin auch sehr zufrieden mit dem Mähergebnis. Ich bin wirklich sehr überzeugt vom Landroid und kann ihn nur weiterempfehlen!
    Natürlich muss man bitte damit rechnen, dass man den Draht öfter mal am Anfang korrigieren muss, aber nach ein paar Wochen passt das dann – nur nicht verzweifeln. Und wie gesagt – kein Gerät ist perfekt – aber das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich hier einfach nur gut!
  2. Uhw
    15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Leise, schnell und gutes Mähergebnis, 7. Mai 2017
    Rezension bezieht sich auf: Worx Landroid L1500i Rasen-Mähroboter bis 1500 qm mit Wi-Fi, WG798E, 1 Stück (Werkzeug)

    Habe diesen Roboter Worx WG798E Modell 2017 (alt: WG 1500) nicht bei amazon gekauft, da kurzzeitig nicht verfügbar.

    Die Erwartungshaltung spielt bekannter Weise eine wichtige Rolle, insbesondere da die negativen Punkte eines Vorproduktes beim „Neuen“ nicht wieder auftreten sollten.
    Ich habe mich entschlossen etwas ausführlicher – auch etwas vergleichend – zu schreiben, da die Preislage ja hoch und man durch die Erfahrungen anderer dankbar ist.

    Kaufkriterien/Bedarf in für mich priorisierter Reihenfolge mit gleichzeitiger Bewertung der einzelnen Punkte :

    +++++ Geräuscharm
    +++++ Mähergebnis (möglichst vollautomatisches Mähen der gesamten Fläche = komplizierter Garten mit Engstelle und gut gemähter Rasen.
    +++++ Sicheres Fahren in die Ladestation
    ++ Kantenmähen
    +++++ Geschwindigkeit – schnelles Mähen (Rasenfläche steht schnell wieder vollständig zur Verfügung)
    ++++ laufende Kosten
    ++ Bedienung per Wifi (lästiges Einschalten am Gerät bei Bedarf entfällt – purer Luxus 🙂 )

    Negativ:
    — blieb einmal bei etwas höherem Gras stehen, da er nicht weiterkam (5 Tage nicht gemäht), Roboter ist aber eigentlich für das nicht ausgelegt. Der „Alte“ schaffte das 🙂
    – Bedienungsanleitung könnte etwas ausführlicher beschreiben, was wann passiert, wenn z. B. Regen einsetzt bzw. wie dies sich in Kombination mit dem Wochenplan auswirkt. Dies muss man selbst durch Erfahrung rausbekommen.
    Oder beim App stellt sich die Wochenarbeitszeiten wieder auf die Standardwerte zurück, sobald die Gartengröße angepasst wurde. Am Anfang etwas verwirrend.

    Zu den einzelnen Punkten und ausführliche Begründung der Bewertung:
    Vor dem Kauf war ich Besitzer eines anderen Mähroboters (r…ow), welcher gefühlt 4x lauter war beim normalen Mähen. Dann gingen die beiden Akkus während 4 Jahre Benutzung 2 mal in den Keller.

    Geräusch:
    Absolut spitze. Die Nachbarn haben ein Roboter der türkis-orangenen Produktgruppe. Dieser ist zwar schon ein Leiser, aber noch etwas lauter als dieser. Man hört in 6m Abstand fast nur die Mähgeräusche der Messer, den Antrieb fast gar nicht mehr. Die Vögel piepen lauter!

    Der „Alte“ habe ich bei geschlossenem Fenster noch leise gehört. Bei Worx und den Testfahrten musste ich bei geöffnetem Fenster ein paar Mal aufstehen und nachschauen, ob er überhaupt noch fährt.
    Ich mähe aber nur tagsüber mit den üblichen Nebengeräuschen wie Tiere/Verkehr etc.
    Aber die Mähgeräusche sind trotzdem nicht zu unterschätzen. Bei den Robotern, welche länger brauchen sind für alle auch die Mähgeräusche zu hören, welche irgendwann auch lästig werden können, wenn das 5mal am Tag jeweils 1 h zu hören ist.
    Das war auch ein Grund für den Kauf (siehe folgend).

    Mähergebnis:
    Ich habe mir deshalb bei 200 qm Rasen für dieses doch überdimensionierte Modell entschieden, da der Rasen dann wieder schnell zur Verfügung steht.

    Der Rasen hat nun eine „Teppichwirkung“ – bisher sehr zufrieden. Die Schnitthöhe ist ruck-zuck veränderbar.

    Der „Alte“ hat auch nach meiner Einschätzung die Rasenfläche durch das Gewicht/Fahrverhalten teilweise „beschädigt“. Der Rasen wurde teilweise durch die Räder platt bzw. kapput gewalzt und das Erdreich war zu sehen. Dies war auch bedingt durch das Fahrverhalten. Durch das ständige Rücksetzen an Engstellen und neu orientieren waren die Problem-Stellen viel zu oft befahren (siehe „Geschwindigkeit“). Insbesondere bei feuchtem Wetter und im Herbst ist das aufgetreten. Der alte Mähroboter hatte sich auch zu lange an den Problemstellen aufgehalten im Verhältnis zu der offenen Rasenfläche.
    Durch die flache und leichtere Bauweise (AKKU) habe ich bisher den Eindruck, dass der worx etwas schonender damit umgehet. Die Engstellen (verkantete Rasenecken) sind viel schneller wieder verlassen.

    Ein Punkt Abzug aber doch für eine Engstelle: Diese passiert er zwar wesentlich öfter als das alte Modell, aber mir noch nicht gut genug im Verhältnis zum wieder Rausfahren. Der Roboter hat hier Probleme mit der asymetrisch angeordneten Rasenfläche. Durch die engen Fahr-Winkel biegt er zu oft vor der Engstelle ab, anstatt den „Zick-Zack-Lauf“ einzuschalten, wo er aber dann problemlos die Engstellt passiert. Es hängt wahrscheinlich davon ab, wie oft die Winkelgröße auf > 100° eingeschaltet sind (Programmablauf).
    Das ist noch weiter zu testen, ob der Rasen hinter der Engstelle auch so gut gemäht wird wie auf der Hauptfläche.
    Aber trotzdem jetzt schon…

    Weitere Informationen

  3. H.L.
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Funktioniert und macht Spaß, 2. August 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Worx Landroid L1500i Rasen-Mähroboter bis 1500 qm mit Wi-Fi, WG798E, 1 Stück (Werkzeug)
    Obwohl bei uns nur etwa 500 qm Rasen zu mähen sind, habe ich mich für dieses größere Modell entschieden, weil es mir weniger empfindlich gegen Unebenheiten vorkam. Und er kommt mit dem relativ buckeligen Rasen tatsächlich gut zurecht. Ein paar allzutiefe Löcher, die ein bei Sturm umgestürzter Baum eingeschlagen hatte, habe ich vorher allerdings verfüllt.
    Die Inbetriebnahme nach Bedienungsanleitung war recht unproblematisch. Es empfiehlt sich, den Begrenzungsdraht tatsächlich in dem angegebenen Abstand von 45 cm zum Rasenrand zu verlegen. (An der Oberfläche genügt übrigens vollauf, er wächst schnell ein, nur straff muss es sein.) Zwar kann der Landroid deutlich näher an den Rand, wenn er parallel zum Draht fährt. Beim Mähen fährt er aber auch manchmal rechtwinklig oder schräg dazu, und dann knallt er mit seiner Front gegen Haus oder Veranda, wenn der Draht zu nah verlegt ist. Nur jemand, den das nicht stört, sollte den Draht näher als 45 cm zum Rand verlegen. Es bleibt ein ca. 30 m breiter ungemähter Streifen stehen, dem man mit einem herkömmlichen Mäher oder Trimmer zu Leibe rücken muss.
    Dennoch ist die Arbeitsersparnis erheblich. Seit nunmehr gut einem Monat bewährt sich der Landroid nun in unserem Garten und ich könnte ihm immer noch stundenlang zusehen, wie er treu und fleißig durch den Garten kreuzt 🙂 Ach, und er ist tatsächlich sehr leise. Man kann ihn ohne Probleme auch Sonntags arbeiten lassen, auch wenn man empfindliche Nachbarn hat. Ich habe (mit dem iPhone) den Schalldruck nachgemessen. Die angegebenen 57 dB scheinen etwa zu stimmen. Damit ist der große Landroid m.W. einer der leisesten Robomäher, die angeboten werden.
    Der Regensensor des Landroid ist nicht mit dem optischen Sensor zu vergleichen, der Autoscheibenwischer steuert. Vielmehr sind am Heck des Landroid nah beieinander zwei Kontakte. Wenn diese nass sind, registriert er das als Regen und fährt in die Station zurück. Einstellbar ist, wie lange er noch warten soll, nachdem die Kontakte wieder trocken sind; Standard sind 3 h. Ich denke, das ist viel zu lang, weil der Rasen nicht so viel länger zum trocknen braucht als der Sensor. Ich habe die Wartezeit auf 45 Minuten eingestellt. Man kann das auch auf Null stellen, dann mäht er auch bei Regen.
    Warum nicht 5 Sterne? Nun ja, die App … Sie erlaubt immerhin, die Mähzeiten aus der Ferne zu programmieren; was bei mir auch nötig ist, da ich den Landroid auch mal mähen lasse, wenn ich nicht da bin. Aber das war’s auch. Die Statusmeldungen (“mäht”, “lädt” etc.) sind teilweise unklar und manchmal falsch, man kann sich nicht darauf verlassen. Das könnte man erheblich verbessern. Na ja, vielleicht kommt ja mal ein nettes Update …

Comments are closed.